Xiaomi: Neuer Akku soll auf selben Raum bis zu 10 Prozent mehr Kapazität bieten

Ein neuer Xiaomi-Akku verspricht 10 Prozent mehr Kapazität bei gleicher Größe. Erste Handys sollen damit schon 2022 in den Handel kommen.

Der chinesische Hersteller Xiaomi gilt seit Längerem als Pionier, wenn es um Ladetechniken geht. Nun will das Unternehmen auch bei der Akkutechnik selbst einen Durchbruch geschafft haben. Eine neue Bauweise der Batterie soll eine Erhöhung der Akkukapazität um 10 Prozent ermöglichen, ohne dass sich an den Abmessungen des Handy-Akkus etwas ändert.

Es passt also im Prinzip ein größerer Akku auf einen kleineren Raum. Gelungen ist dies vor allem durch eine Verkleinerung der steuerschaltkreise auf dem Akku.

Das verkündete der Hersteller vor kurzem im chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo.

Eine weitere Verbesserung der Akkulaufzeit soll durch einen neuen Chip erreicht werden. Dieser soll, dem Hersteller zufolge, eine höhere Sicherheit und Langlebigkeit von Akkus gewährleisten.

Viele Hersteller haben eine ähnliche Funktion in die Software ihrer Handys integriert, aber bisher gibt es keine solche Funktion direkt im Akku verbaut. Eine Kontrolle der Temperatur und Leistung soll durch den Chip ebenfalls ermöglicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.