Seite wird geladen...

TÜV Süd verrät: Diesen Fehler beim Handy-Laden solltet ihr vermeiden

16. Dezember 2021 wagner 0 Comments

Die Lithium-Ionen-Akkus in unseren Smartphones verlieren im Laufe der Zeit an Kapazität. Jetzt hat der TÜV Süd erläutert, auf welche häufigen Fehler beim Laden des Handys geachtet werden sollte. So kann die Lebensdauer von Batterien erhöht werden.

Die Akkus in Smartphones, Notebooks und anderen Elektronikgeräten halten nicht ewig. Spätestens nach ein paar Jahren wird deutlich, dass etwas an Kapazität verloren gegangen ist. Bei vielen Handys kann der Akku zudem nicht einfach selbst ausgetauscht werden, stattdessen fällt eine „Reparatur“ beim Fachmann an. Gründe gibt es viele, warum Fehler beim Handy-Laden vermieden werden sollten.

TÜV Süd: Fehler beim Smartphone-Laden vermeiden

Der TÜV Süd hat sich nun explizit dem Thema Lithium-Ionen-Akkus gewidmet und dabei erläutert, auf was Smartphone-Besitzer achten sollten (Quelle: Telecom Handel). Insbesondere das Vermeiden von Tiefenentladungen steht hier im Mittelpunkt. Im Klartext: Der Akku des Handys sollte nie vollständig entladen werden. Ansonsten kann es zu gefährlichen Defekten innerhalb der Akkuzellen kommen, was sich negativ auf die Leistung auswirkt.

Auf der anderen Seite sollte auch beim Aufladen darauf geachtet werden, dass sich das Handy nie ganz auflädt. Beim Laden über Nacht kommt das häufiger vor, meint der TÜV Süd. Fest steht aber auch, dass die Handy-Hersteller hier in letzter Zeit deutlich nachgebessert haben. Viele Modelle verfügen heute über ein Batterie-Management, bei dem das Ladeverhalten intelligent angepasst wird. Laut TÜV Süd liegt der ideale Akkustand zwischen 30 und 70 Prozent.

Handy aufladen: Auf die Temperatur kommt es an

Die Lebensdauer von Lithium-Ionen-Akkus lässt sich verlängern, wenn das Smartphone vor extremer Kälte und Hitze geschützt wird. Feuchtigkeit oder gar Nässe bekommt den Batterien auch nicht. Außerdem können Stöße und Stürze dazu führen, dass es in den Akkuzellen zu Kurzschlüssen kommt.

Quelle(n): Giga

leave a comment